Literatur | Persönlichkeitsentwicklung

Gesund und entspannt mit AyurvedaGesund und ent­spannt mit Ayur­veda: Prak­ti­sche Anlei­tung für mehr Balance und Ener­gie — Yoga, Medi­ta­tion, Mas­sage, Ernäh­rung, Kräu­ter & Gewürze

Tra­di­tio­nelle indi­sche Heil­kunst für heute: Das Ayurveda-Buch ver­folgt einen prak­ti­schen Ansatz, der eine moderne Ver­bin­dung aus Yoga und Ayur­veda schafft. Die klas­si­sche Phi­lo­so­phie wird hier ins 21. Jahr­hun­dert geholt! Umfas­send, ganz­heit­lich und lebens­nah: ein wun­der­schö­ner Acht­sam­keits­rat­ge­ber mit Ernäh­rungs­tipps, Rezep­ten, Kör­per­übun­gen, Medi­ta­tio­nen und Ayurveda-Massagen sowie kon­kre­ten Hil­fen bei Beschwer­den wie Stress oder Schlaf­pro­bleme. Für mehr Acht­sam­keit und eine gesunde innere Balance im hek­ti­schen Alltag!

Vata, Pitta, Kapha — mit­hilfe von Selbst­tests wird zu Beginn des Ayurveda-Buchs der eigene Ayurveda-Typ bestimmt. So kön­nen Sie den maß­ge­schnei­der­ten Rat­schlä­gen spe­zi­ell für Ihren Dosha-Typ durch das Buch fol­gen: Wel­che Lebens­mit­tel soll­ten beim Pitta-Typ auf dem Spei­se­plan ste­hen? Eig­net sich ein Son­nen­gruß für den Kapha-Typen? Und wel­che Mas­sage hilft dem Vata-Typen beim Ent­span­nen? Detail­lierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen erklä­ren, wie die per­fekte Yoga-Atmung funk­tio­niert, Asa­nas ein­fach aus­ge­führt wer­den oder wie das rich­tige Man­tra für die Medi­ta­tion gefun­den wird.

Die Ayurveda-Küche spielt für einen gesun­den Lebens­stil eben­falls eine wich­tige Rolle, des­halb wer­den im Ayurveda-Kochbuch auch köst­li­che, ayur­ve­di­sche Rezepte ver­ra­ten. Es gibt zum Bei­spiel Vollkorn-Pancakes mit Aga­ven­si­rup zum Früh­stück, medi­ter­ra­nes Gemü­se­gra­tin zum Mit­tag­es­sen, cre­mige Kür­bis­suppe zum Abend­es­sen und einen fruch­ti­gen Pflaumen-Crumble als Des­sert. Natür­lich mit den pas­sen­den Zutaten-Variationen für jeden Dosha-Typen.

Siva­n­anda Yoga Vedanta Centre
Gesund und ent­spannt mit Ayur­veda
ISBN 978–3-8310–3618-9
224 Sei­ten, 223 x 241 mm, fes­ter Ein­band (Soft-Touch-Cover)
Über 300 Abbil­dun­gen
Mehr Infor­ma­tio­nen unter: https://www.dorlingkindersley.de


Eintauchen in den WaldEin­tau­chen in den Wald

Mit Wald­ba­den (japa­nisch: Shin­ri­n­yoku) zu neuer Ener­gie: Miki Saka­moto erzählt, wie wir mit Wald­spa­zier­gän­gen stress­freier und gesün­der leben.
Eine Japa­ne­rin in Bay­ern. Miki Saka­moto ver­misst die Kirsch­blü­ten. Nur im Wald fällt alle Unruhe von ihr ab. Sie atmet die hei­len­den Aro­men und nimmt die Ein­drü­cke mit allen Sin­nen auf. Über Jahr­zehnte ent­wi­ckelt sie ihre spe­zi­elle Kunst des Wald­spa­zier­gangs. Miki Saka­moto ver­eint die Lehre des Shin­ri­n­yoku mit dem Bud­dhis­mus und der genauen Beob­ach­tung des Nature Wri­t­ing. Ein­dring­lich und poe­tisch lei­tet sie an zu einem Leben im Rhyth­mus der Natur, das uns see­lisch und kör­per­lich gesun­den lässt.

Miki Saka­moto
Ein­tau­chen in den Wald: Mit Wald­gän­gen gelas­sen und glück­lich wer­den
ISBN-13: 978–3446261983
Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.hanser-literaturverlage.de


Entspannt-EuchEnt­spannt euch! Eine Phi­lo­so­phie der Gelassenheit

Gelas­sen gewinnt
Wie fin­det man zu einem sinn­er­füll­ten, glück­li­chen Leben? Der Schlüs­sel dazu ist laut Michael Schmidt-Salomon die Über­win­dung von Schuld und Scham, sowie der Abschied von der Vor­stel­lung des „gran­dio­sen Ich“. Denn um ein gelas­se­ne­res Selbst zu ent­wi­ckeln, muss man von sei­nem Selbst las­sen kön­nen. In sei­nem Buch zeigt uns der bekannte Phi­lo­soph, wie wir mora­li­sche Schuld­ge­fühle über­win­den und zu einer neuen Leich­tig­keit des Seins fin­den, wie wir ler­nen zu ertra­gen, was wir nicht ver­än­dern kön­nen, und zu ver­än­dern, was wir nicht ertra­gen müs­sen. So gelingt es, die eige­nen Fähig­kei­ten zu ent­fal­ten und einen trag­fä­hi­gen Lebens­sinn zu fin­den. Ein Weis­heits­buch für das 21. Jahr­hun­dert – ori­gi­nell, posi­tiv und wohl­tu­end unaufgeregt.

Michael Schmidt-Salomon
Ent­spannt euch!
Eine Phi­lo­so­phie der Gelas­sen­heit
160 Sei­ten, Hard­co­ver mit Schutz­um­schlag
EAN 978–3-492–05950-3
Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.piper.de


Cover-GRETASpe­cial zu Greta Thun­berg und zur Bewe­gung gegen den Kli­ma­wan­del. Ham­bur­ger Abendblatt-Magazin mit Inter­views, Repor­ta­gen und Analysen.

Das Ham­bur­ger Abend­blatt ver­öf­fent­licht ana­log zu den Special-Ausgaben wie zum Tod der Ham­bur­ger Mode-Ikone Karl Lager­feld ein umfang­rei­ches Maga­zin über die schwe­di­sche Kli­maak­ti­vis­tin Greta Thun­berg und die Hin­ter­gründe der Fridays-for-Future-Demonstrationen. Auf 100 Sei­ten lesen Sie Inter­views sowie Repor­ta­gen und Ana­ly­sen. Infos und Bestell­mög­lich­keit unter: https://shop.abendblatt.de/


Die 7 Wege zur EffektivitätDie 7 Wege zur Effek­ti­vi­tät. Prin­zi­pien für per­sön­li­chen und beruf­li­chen Erfolg

Auch nach 25 Jah­ren haben die „7 Wege“ von Ste­phen R. Covey weder an Rele­vanz noch an Aktua­li­tät ver­lo­ren. Die zen­trale Bot­schaft des Buches: Nicht ange­lernte Erfolgs­tech­ni­ken, son­dern Cha­rak­ter, Kom­pe­tenz und Ver­trauen füh­ren zu einem erfüll­ten und erfolg­rei­chen Leben. Dies gilt heute mehr denn je. Und nach wie vor gehört das Buch zu den meist gele­se­nen Busi­ness­bü­chern welt­weit. Zum 25-jährigen Jubi­läum des Buches erscheint die Neu­auf­lage mit einem Nach­ruf der neun Covey-Kinder und dem letz­ten Inter­view mit Ste­phen R. Covey.

• Welt­best­sel­ler mit über 25 Mil­lio­nen ver­kauf­ten Exem­pla­ren
• Neu­auf­lage mit einem letz­ten Inter­view von Covey kurz vor sei­nem Tod
• Mit einem Nach­ruf der neun Covey-Kinder auf ihren Vater

Ste­phen R. Covey:
Die 7 Wege zur Effek­ti­vi­tät
Prin­zi­pien für per­sön­li­chen und beruf­li­chen Erfolg
400 Sei­ten, Buch (Gebun­den), ISBN 978–3-89749–573-9
Mehr Infor­ma­tio­nen unter: gabal-verlag.de


Dinge geregelt kriegen

Dinge gere­gelt krie­gen — ohne einen Fun­ken Selbst­dis­zi­plin
Plan­los Glück­lich: Das Buch für alle, die ihr Leben so orga­ni­sie­ren wol­len, dass man es nicht stän­dig orga­ni­sie­ren muss.  Das schmut­zige Geschirr, die Tabel­len­kal­ku­la­tion fürs dritte Quar­tal oder die unge­nutzte Mit­glied­schaft im Fit­ness­club – über­all fin­det das schlechte Gewis­sen reich­lich Nah­rung. Dabei ist es ganz nor­mal, Auf­ga­ben vor sich her­zu­schie­ben und nicht stän­dig effek­tiv, orga­ni­siert und auf Kom­mando moti­viert zu sein.
Kath­rin Pas­sig und Sascha Lobo ver­ra­ten, wie man sich dem Druck von end­lo­sen To-do-Listen, E-Mails, Anfra­gen, Plä­nen und Ver­pflich­tun­gen ent­zie­hen kann und sich die Freude an dem, was man tut, bewahrt. Sie zei­gen, welch bele­bende Kraft in Dead­lines steckt, warum das War­ten auf den rich­ti­gen Moment kei­nes­wegs Zeit­ver­schwen­dung ist und dass man sich mit man­chen Din­gen gar nicht erst abge­ben sollte. Ein ebenso pro­vo­ka­ti­ves wie bril­lant geschrie­be­nes Lob der Dis­zi­plin­lo­sig­keit.

Kath­rin Passig, Sascha Lobo:
Dinge gere­gelt krie­gen — ohne einen Fun­ken Selbst­dis­zi­plin
Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.rowohlt.de


Führung braucht KlarheitFüh­rung braucht Klarheit

Klar­heit ist das grund­le­gende Prin­zip für Füh­rungs­er­folg und ist für die eigene Wei­ter­ent­wick­lung als Füh­rungs­kraft von zen­tra­ler Bedeu­tung. Dazu gehö­ren Klar­heit über die eigene Per­son, Klar­heit über die Füh­rungs­rolle, Klar­heit über die Füh­rungs­ziele oder auch die Klar­heit über die Wert­vor­stel­lun­gen und Klar­heit in der Füh­rungs­kom­mu­ni­ka­tion. Das Buch hilft Füh­rungs­kräf­ten, sich im Rah­men eines Selbst­coa­chings die not­wen­dige Klar­heit zu ver­schaf­fen. Check­lis­ten und Pra­xis­bei­spiele ermög­li­chen den ein­fa­chen Trans­fer in den prak­ti­schen Füh­rungs­all­tag.
High­lights:
– Kon­krete Anlei­tung zum Selbst­coa­ching
– Rasche Wirk­sam­keit durch Fokus­sie­rung auf „Klar­heit“
– Mit Selbst­checks und Fallstudien

Tho­mas Breyer-Mayländer: Füh­rung braucht Klar­heit
216 Sei­ten. (Papp­band)
Extra: E-Book inside
Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.hanser-fachbuch.de


Stefan Gatt Survival-Handbuch Führung

Survival-Handbuch Füh­rung
Aus Extrem­si­tua­tio­nen für den Berufs­all­tag lernen

Was hat Extrem­berg­stei­gen mit Manage­ment zu tun? Egal, wel­che Auf­ga­ben zu bewäl­ti­gen sind, es sind die glei­chen zen­tra­len Fra­ge­stel­lun­gen, die über Erfolg oder Miss­er­folg ent­schei­den! Fin­den Sie Ihren per­sön­li­chen Weg durch unweg­sa­mes Gelände mit:
– pra­xis­na­hen Bei­spie­len aus geleb­ter Füh­rung in Extrem­si­tua­tio­nen am Berg, Coa­ching und Teament­wick­lung
– der Essenz bewähr­ter Füh­rungs­theo­rien
– beein­dru­cken­den Fotos und kom­pak­ten Flip­charts
– Tipps, die sofort umsetz­bar sind
– Extra: E-Book inside

Füh­rungs­si­tua­tio­nen im Unter­neh­men ähneln denen bei einer Berg­ex­pe­di­tion: Häu­fig pfeift der Füh­rungs­kraft eisi­ger Wind um die Nase. Was tun, wenn die Umstände wid­rig sind und die Begeis­te­rung am Boden liegt? Wenn Quer­trei­ber ihr eige­nes Süpp­chen kochen oder gar direkt gegen Füh­rung und Team arbei­ten? Die­ses Buch gibt Ant­wor­ten für Prak­ti­ker. Es erzählt von extre­men Füh­rungs­er­fah­run­gen und ent­hält die wich­tigs­ten Erkennt­nisse aus der Füh­rungs­theo­rie. Denn ob in der Steil­wand oder in der Chef­etage: es sind die glei­chen Hand­lungs­mus­ter, die über Erfolg oder Miss­er­folg entscheiden!

Ste­fan Gatt: Survival-Handbuch Füh­rung
Aus Extrem­si­tua­tio­nen für den Berufs­all­tag ler­nen
192 Sei­ten. (Papp­band)
Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.hanser-fachbuch.de


Die Multitasking-Falle

Die Multitasking-Falle
Warum wir nicht alles gleich­zei­tig können

Die Ver­su­chung zum Mul­ti­tas­king ist groß. Wäh­rend wir tele­fo­nie­ren, che­cken wir neben­bei unsere E-Mails, und beim Auto­fah­ren lesen wir Text­nach­rich­ten auf unse­rem Smart­phone. Völ­lig nor­mal. Aber völ­lig unsin­nig. Denn wir kön­nen zu einer Zeit ent­we­der eine Sache gut oder zwei Sachen schlecht machen.  Den stän­dig wach­sen­den Anfor­de­run­gen und kon­kur­rie­ren­den Infor­ma­tio­nen mit geteil­ter Auf­merk­sam­keit begeg­nen zu wol­len, führt in die fal­sche Rich­tung. Durch stän­dige Fokus­wech­sel lei­den nicht nur unsere Arbeits­er­geb­nisse, son­dern wir ver­lie­ren auch die Fähig­keit, uns zu konzentrieren.

Die­ses Buch stellt ein Sys­tem von Werk­zeu­gen bereit, mit deren Hilfe Sie Ihre Auf­merk­sam­keit wie­der auf das fokus­sie­ren kön­nen, was wich­tig ist. Sie erfah­ren, wie Sie Ihre Gedan­ken in die rich­ti­gen Bah­nen len­ken und Begon­ne­nes zuver­läs­sig been­den. Indem Sie sich in jedem Augen­blick immer nur genau einer Auf­gabe wid­men, schaf­fen Sie mehr und ent­wi­ckeln stär­kere Bezie­hun­gen zu Ihren Mit­men­schen. „Sin­gle­tas­king“ ist kein Luxus; es ist eine Not­wen­dig­keit. Wir leis­ten viel mehr, solange wir uns immer nur mit einer Sache gleich­zei­tig beschäftigen.

Devora Zack
Die Multitasking-Falle. Warum wir nicht alles gleich­zei­tig kön­nen
160 Sei­ten, 23,0 x 15,6 cm, Buch (Gebun­den)
Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.gabal-verlag.de


Management - Von den Besten lernenManage­ment — Von den Bes­ten lernen

Wie erklä­ren sich die beein­dru­cken­den Lebens­leis­tun­gen so unter­schied­li­cher Men­schen wie Steve Jobs und Roger Fede­rer, Her­bert von Kara­jan und Barack Obama, Coco Cha­nel und James Watt? Wie schaffte es War­ren Buf­fett, ein Ver­mö­gen auf­zu­häu­fen, von dem die meis­ten nur träu­men kön­nen? Wie konnte Bill Gates ein Unter­neh­men auf­bauen, das sich schnell zum unan­ge­foch­te­nen Markt­füh­rer in einem Mil­li­ar­den­markt ent­wi­ckelte? Die Ant­wort: Alle diese Men­schen waren nicht nur begna­dete Künst­ler, Wis­sen­schaft­ler, Poli­ti­ker oder Unter­neh­mer — sie waren gleich­zei­tig auch her­vor­ra­gende Mana­ger. So konn­ten sie aus ihren Talen­ten mehr machen als andere, das machte sie erfolg­reich. Frank Arnold beschreibt in sei­nem inter­na­tio­na­len Best­sel­ler über 60 Per­sön­lich­kei­ten aus den ver­schie­dens­ten Berei­chen der Gesell­schaft. Von dem “Erfolgs­wis­sen” die­ser Per­sön­lich­kei­ten kön­nen alle pro­fi­tie­ren — denn Manage­ment geht jeden an: Füh­rungs­kräfte aller Ebe­nen, Unter­neh­mer und Frei­be­ruf­ler, aber auch jeden, dem seine per­sön­li­che Ent­wick­lung und Kar­riere wich­tig ist. Noch nie wurde Manage­ment so ver­ständ­lich und unter­halt­sam vermittelt!

Der Autor
Frank Arnold, Jahr­gang 1973, zählt zu den weni­gen euro­päi­schen Manage­ment­ex­per­ten, die auch in den USA erfolg­reich sind. Er lei­tet als Geschäfts­füh­rer die Unter­neh­mens­be­ra­tung ARNOLD Manage­ment mit Sitz in Zürich. Seit 1999 hat er in mehr als 200 Pro­jek­ten Unter­neh­men beim erfolg­rei­chen Meis­tern kom­ple­xer Her­aus­for­de­run­gen beglei­tet.
Han­ser Ver­lag, 464 Sei­ten, Fes­ter Ein­band, ISBN 978–3-446–43051-8
Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter: www.hanser-literaturverlage.de

Wie ich die Dinge geregelt kriegeWie ich die Dinge gere­gelt kriege
Selbst­ma­nage­ment für den All­tag.

Die Getting-Things-Done — Zeit­ma­nage­ment Methode: Ein­fach organisiert

Eigent­lich sollte man längst bei einem Ter­min sein, doch dann klin­gelt das Handy und das E-Mail-Postfach quillt auch schon wie­der über. Für Sport und Erho­lung bleibt immer weni­ger Zeit und am Ende resi­gniert man aus­ge­brannt, unpro­duk­tiv und völ­lig gestresst. Wie orga­ni­sie­ren wir unsere täg­li­che Arbeit so, dass wir leis­tungs­fä­hig und effi­zi­ent sind, ohne uns dabei kaputt zu machen und dabei sogar noch Spaß haben? Über unsere Mobil­te­le­fone, Com­pu­ter und Tablets sind wir stän­dig der Infor­ma­ti­ons­flut aus­ge­setzt: Ob es um die Bewäl­ti­gung der E-Mail-Flut geht oder um das Jon­glie­ren mit eili­gen und weni­ger eili­gen Ter­mi­nen. Doch das muss nicht sein. Denn je ent­spann­ter wir sind, desto krea­ti­ver und pro­duk­ti­ver wer­den wir. Mit David Allens ein­fa­cher und anwen­dungs­ori­en­tier­ter Methode wird bei­des wie­der mög­lich: effi­zi­ent zu arbei­ten und die Freude am Leben zurückzugewinnen.

Denn nur wenn der Kopf frei und die Gedan­ken orga­ni­siert sind, kön­nen wir ohne Streß krea­tiv und effi­zi­ent sein. Das gilt für den beruf­li­chen All­tag genauso wie für pri­vate Ange­le­gen­hei­ten. David Allens Getting-Things-Done-Methode ist über­ra­schend ein­fach und wirk­sam. 40% der For­tune 500 Unter­neh­men nut­zen David Allens’ Methode und haben so ihre Pro­duk­ti­vi­tät um min­des­tens 20% erhöht. In Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz wird GTD® exklu­siv von Next Action Part­ners angeboten.

David Allen: Wie ich die Dinge gere­gelt kriege. Selbst­ma­nage­ment für den All­tag
Über­ar­bei­tete Neu­aus­gabe 2015
Über­setzt von: Hel­mut Reu­ter, 432 Sei­ten, Kar­to­niert, ISBN: 978–3-492–30720-8
Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.piper.de


Die besten Ideen für erfolgreiche Führung

Die bes­ten Ideen für erfolg­rei­che Füh­rung
Erfolg­rei­che Speaker ver­ra­ten ihre bes­ten Kon­zepte und geben Impulse für die Praxis

Kein Bereich ist der­zeit so gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen unter­wor­fen wie die Füh­rung. Füh­rungs­kräfte sol­len die rich­ti­gen Mit­ar­bei­ter fin­den und hal­ten, sie sol­len wer­teo­ri­en­tiert und sinn­haft füh­ren, das Unter­neh­men stra­te­gisch gut auf­stel­len und – last but not least – vor allem sich selbst gut füh­ren. Bei all­dem sol­len sie gelas­sen blei­ben, weise sein und visio­när. Sie sol­len Ver­trauen auf­bauen, ihre Mit­ar­bei­ter begeis­tern und auch ihre Kun­den. Um die Her­aus­for­de­rung Füh­rung heute zu meis­tern, bedür­fen Füh­rungs­kräfte kom­pe­ten­ten Rates.

Mit 22 fri­schen Impul­sen und geball­ter Kom­pe­tenz bie­tet die­ser Band 5 der Top Speakers Edi­tion einen Über­blick über die aktu­ell wich­tigs­ten Füh­rungs­an­sätze. Unter Feder­füh­rung von Best­sel­ler­au­tor Lothar Sei­wert ver­ra­ten 22 aus­ge­wie­sene und pro­mi­nente Exper­tin­nen und Exper­ten ihre bes­ten Tipps.

Lothar Sei­wert (Hrsg.): Die bes­ten Ideen für erfolg­rei­che Füh­rung. Erfolg­rei­che Speaker ver­ra­ten ihre bes­ten Kon­zepte und geben Impulse für die Pra­xis
For­mat: 23,0 x 15,6 cm, 240 Sei­ten, ISBN 978–3-86936–598-5
Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter: www.gabal-verlag.de


Craig Lambert, ZeitfresserZeit­fres­ser
Wie uns die Indus­trie zu ihren Skla­ven macht

Ein Phä­no­men greift um sich, schlei­chend und unmerk­lich: Immer mehr Dinge »darf« man heut­zu­tage selbst erle­di­gen, die frü­her noch Ange­stellte für einen gemacht haben. Ob man per App am Flug­ha­fen ein­checkt, eine Bank­über­wei­sung durch­führt, am Auto­ma­ten eine Fahr­karte zieht oder den Ter­min­ka­len­der für die Arbeit orga­ni­siert, dank der Tech­nik geht der Trend zum »Do it your­self!«. Diese Ent­wick­lung wird uns als Vor­teil ver­kauft. Doch stimmt das wirklich?

Nein, sagt Craig Lam­bert. Für ihn ist ganz im Gegen­teil das Maß voll. Er belegt, dass die­ser Trend in Wirk­lich­keit nur zu unse­ren Las­ten geht und viel Zeit kos­tet – unsere Zeit! Und Arbeits­kräfte oben­drein. Anhand all­täg­li­cher Bei­spiele öffnet er den Lesern die Augen, wie viele Lebens­be­rei­che bereits von die­ser Ver­la­ge­rung durch­setzt sind. Die Dimen­sion ist frap­pie­rend. Ein Buch, das auf­rüt­telt und dazu auf­ruft, sich die zeit­fres­sende, unbe­zahlte, unfrei­wil­lige Mehr­ar­beit nicht län­ger gefal­len zu lassen.

Der Autor
Craig Lam­bert ist Dok­tor der Sozio­lo­gie und war über zwan­zig Jahre lang Jour­na­list und Her­aus­ge­ber des Har­vard Maga­zi­nes. Dar­über hin­aus hat er auch Arti­kel für Sports Illus­tra­ted, Town & Coun­try und das New Eng­land Jour­nal of Medi­cine verfasst.

Lam­bert, Craig: Zeit­fres­ser. Wie uns die Indus­trie zu ihren Skla­ven macht
ISBN 978–3-86881–593-1
288 Seiten

Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter: www.m-vg.de


Abenteuer-Führung-CoverAben­teuer Füh­rung. Der Sur­vi­val Guide für den ers­ten Führungsjob

Die erste Füh­rungs­auf­gabe ist kein Zucker­schle­cken! Junge High Poten­ti­als erken­nen das schnell. Hier taucht eine unan­ge­nehme Über­ra­schung auf, dort lau­ert eine böse Falle. Wer jetzt keine wild­nis­taug­li­che Aus­rüs­tung hat, geht schnel­ler unter, als ihm lieb ist. Mit dem Buch von Mario Neu­mann tap­pen Sie nicht in die Füh­rungs­falle. “Aben­teuer Füh­rung” ist der per­fekte Sur­vi­val Guide für das Dickicht der Füh­rungs­etage. Mit die­sem Leit­fa­den kom­men ange­hende Füh­rungs­kräfte in sie­ben Etap­pen sicher durch die ers­ten zwei Jahre. Ange­rei­chert mit den Erfah­run­gen nam­haf­ter Mana­ger wer­den Mario Neu­manns Tipps, Werk­zeuge und Modelle zum unver­zicht­ba­ren Beglei­ter! “Aben­teuer Führung”:

  • ist ein span­nen­des Füh­rungs­hand­buch für Nachwuchskräfte,
  • gibt jun­gen Füh­rungs­kräf­ten Sicher­heit ab dem ers­ten Tag im neuen Job,
  • hilft, Miss­er­folge recht­zei­tig vorzubeugen,
  • prä­sen­tiert ein Lern­kon­zept mit ori­gi­nel­lem Ansatz,
    beinhal­tet zahl­rei­che Fall­bei­spiele und Pra­xis­tipps für den All­tag im Führungsdschungel.

Der Autor
Mario Neu­mann ist Trai­ner für Pro­jekt­lei­ter und Füh­rungs­kräfte aus dem unte­ren und mitt­le­ren Manage­ment. Mit sei­ner Talent Aca­demy, in der er den Füh­rungs­nach­wuchs auf seine künf­tige Rolle vor­be­rei­tet, gewann er den Deut­schen Weiterbildungs-Innovationspreis sowie zwei­mal den Inter­na­tio­na­len Deut­schen Trai­nings­preis in Bronze.

Mario Neu­mann: Aben­teuer Füh­rung
2015, gebun­den, 376 Sei­ten
EUR 34,99/EUA 36,00/sFr 42,70
ISBN 978–3-593–50251-9
Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter:www.campus.de


Kommunikation für SicherheitsbeauftragteKom­mu­ni­ka­tion für Sicher­heits­be­auf­tragte: Mit Sicher­heit überzeugen.

Was willst du denn? Mir ist hier noch nie was pas­siert!” oder “Du hast mir doch gar nichts zu sagen!” sind mar­kige Sätze, die man als Sicher­heits­be­auf­trag­ter zu hören bekommt. Set­zen Sie auf den ent­schei­den­den Fak­tor, um Ihre Auf­ga­ben auch in kri­ti­schen Situa­tio­nen ohne fach­li­che Kom­pro­misse oder per­sön­li­che Rei­be­reien zu erfül­len: Kommunikation.

Wie Sicher­heit zur Spra­che kommt und Sie Ihr wich­tigs­tes Werk­zeug – das per­sön­li­che Gespräch – situa­ti­ons­ge­recht ein­set­zen, zeigt die­ser anschau­li­che Rat­ge­ber. Renate Mayer stellt Ihnen vor,

  • wie Sie Stra­te­gien ent­wi­ckeln – für Gesprä­che mit Füh­rungs­kräf­ten oder bera­tungs­re­sis­ten­ten Kol­le­gen,
    wie man Fin­ger­spit­zen­ge­fühl beweist, etwa im Umgang mit per­sön­li­chen The­men oder psy­chi­scher Belas­tung,
    wie Sie erfolg­lose Gesprä­che been­den, ohne selbst Ihr Gesicht zu ver­lie­ren,
    wel­che psy­cho­lo­gi­schen Grund­be­dürf­nisse von Gesprächs­part­nern man berück­sich­ti­gen sollte,
    wann Krea­ti­vi­tät gefragt ist und Sie z.B. mit Humor über­ra­schen können.

Erst­mals spe­zi­ell für Sicher­heits­be­auf­tragte und unab­hän­gig von der Bran­che spielt die­ses Buch mit Ihnen eine Fülle typi­scher Sze­na­rien im betrieb­li­chen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­all­tag durch. Die vor­ge­stell­ten Situa­tio­nen und Fall­bei­spiele basie­ren dabei auf Erfah­run­gen aus Trai­nings und Work­shops mit über 2000 Sicherheitsbeauftragten.

Kom­mu­ni­zie­ren Sie auf Augen­höhe und als koope­ra­ti­ver Part­ner mit Füh­rungs­kräf­ten und Kollegen.

Dr. Renate Mayer
Kom­mu­ni­ka­tion für Sicherheitsbeauftragte
2015, ca. 128 Sei­ten, € (D) 19,90
ISBN 978–3-503–15881-2
Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter: esv.info

Fels in der BrandungFels in der Bran­dung statt Hams­ter im Rad

Prak­ti­scher Leit­fa­den und Trai­nings­pro­gramm zur Ent­wick­lung von Res­i­li­enz: Zehn prak­ti­sche Schritte zu per­sön­li­cher Resilienz

»Res­i­li­enz« meint die Fähig­keit von Men­schen schwie­rige Situa­tio­nen gesund zu über­ste­hen. Wider­stands­kraft, Belas­tungs­fä­hig­keit und Fle­xi­bi­li­tät sind dafür die wich­tigs­ten Voraussetzungen.

Der vor­ge­stellte Trai­nings­pfad ermög­licht es, mit hoch­kom­ple­xen All­tags­be­din­gun­gen, pri­vat wie beruf­lich, sou­ve­rän umzu­ge­hen: Nicht war­ten, bis Über­be­an­spru­chung und die Erschöp­fung zu groß wer­den und den gan­zen Orga­nis­mus schach­matt set­zen, son­dern im Vor­feld die Bremse zie­hen, Sym­pto­men auf den Grund gehen, Hand­lungs­spiel­räume erken­nen und Res­i­li­enz gezielt trainieren.

Die zehn Schritte zu per­sön­li­cher Res­i­li­enz
1. Inne­hal­ten – und die eige­nen Bedürf­nisse wahr­neh­men
2. Genaue Stand­ort­be­stim­mung als Aus­gangs­punkt der Reise
3. Die sorg­fäl­tige Pflege des per­sön­li­chen Ener­gie­haus­halts
4. Den Lebens­ruck­sack ent­las­ten
5. Den inne­ren Antrei­ber aus­ba­lan­cie­ren
6. Gren­zen set­zen – Gren­zen wah­ren – Gren­zen öffnen
7. Kon­flikte aktiv ange­hen
8. Kon­se­quente Aus­rich­tung auf Hand­lungs­spiel­räume
9. Halt im Netz­werk
10. Ver­an­ke­rung in der eige­nen Kraft und Ruhe

Syl­via Kéré Wel­len­siek:
Fels in der Bran­dung statt Hams­ter im Rad
Zehn prak­ti­sche Schritte zu per­sön­li­cher Res­i­li­enz
Buch 142 Sei­ten ISBN:978–3-407–36511-8
Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter: beltz.de